Habenicht - Brummer nicht!

Veröffentlicht am 01.01.2015

Heinz Habenicht als „Prellbock“?

 "Universal-Prellbock". (Foto Martin Jäger - Pixelio)"Universal-Prellbock". (Foto Martin Jäger - Pixelio)

Dem aufmerksamen Zeitungsleser fiel in den letzten Wochen des alten Jahres auf, dass bei fast allen Nachrichten aus dem Bereich des Stadtbaurates ein neuer alter Name auftauchte: Fachdienstleiter Heinz Habenicht: Das „Autozähldesaster in der Oststadt“: Heinz Habenicht. Die Tragikomödie „Baumfällung am Neustädter Markt“: Heinz Habenicht. „Streit Umgehung Himmelsthür“: Heinz Habenicht. „Ärgernis Großbaustelle Bahnhofsallee“: Heinz Habenicht. „Ärger Überparkung Oststadt durch Verkauf Parkplatz Pieperstraße“: Nicht einmal mehr Heinz Habe nicht sondern „nur“ noch Pressesprecher Helge Miethe.

Was steckte dahinter? Hatte man den Stadtbaurat klammheimlich von der Bühne genommen? War er überhaupt noch in Hildesheim oder schon nur noch in Goslar? Dann die „erlösende“ Nachricht: „Missklänge im Bau-Dezernat wegen der Probezeitverlängerung eines Mitarbeiters“: Kay Brummer. Na, bitte. Wir hatten schon gehofft, dass sich Heinz Habenicht demnächst auch um die Verkehrsprobleme der Insel kümmern würde. Vielleicht wäre es dann ja voran gegangen. Schauen wir mal!