"Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt!" - Pippi Langstrumpf als Stadtbaurätin?

Veröffentlicht am 02.12.2014

„Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune, ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt.“

Diese Liedzeile - gesungen von Pippi Langstrumpf -  ist weltberühmt. Fast jeder kennt das Lied.

Dr. Brummer vermutlich auch.

Pippi als Stadtbaurätin?
Foto: Dirk Schelpe (Pixelio)Pippi als Stadtbaurätin? Foto: Dirk Schelpe (Pixelio)

Als Insulaner möchte ich mich nicht in die Oststadtbelange einmischen, aber so viel sei gesagt, das ist ja schon ein ziemlicher Zahlensalat, der da bei den Verkehrskonzeptdaten produziert wurde. Da verstehe ich ja schon fast das Zahlenchaos für die Insel eher:  Mal haben wir 621 Haushalte, mal 520 Haushalte, mal 552 Haushalte, mal ist  die „Insel immer vollgeparkt“ (Brummer), mal sind immer 60 bis 90 Plätze frei (Brummer) usw. Aber wer er weiß, woher der Mann die Zahlen hat? Vielleicht hat ihm die ja mal „irgendjemand irgendwann“ erzählt?

Die Hildesheimer Zeitung schreibt in der Ausgabe vom Samstag über den Planungsschlamassel für die Oststadt:

„Allerdings könne man nicht sicher sein, dass das Konzept keine weiteren Fehler enthalte, räumte Stadtbaurat Kay Brummer auf Anfrage ein. Die Verwaltung werde das prüfen.“

Na, prima.

Und weiter: „ Das kann aber Monate dauern.“

Aha. Vielleicht bis 2016? Dann läuft eine wichtige Amtszeit ab und außerdem gibt es Kommunalwahlen.

Vielleicht wählt der neue Rat dann ja Pippi Langstrumpf zur Stadtbaurätin. Ich hätte nichts dagegen. Die kann zwar auch nicht so gut rechnen, aber dafür kann sie bekanntlich gut mit Insulanern.

Jens Harms